MuM BIM Booster Kalkulation

BIM-Modelle schnell und nachvollziehbar auswerten

Der BIM Booster Kalkulation erweitert Autodesk Revit um eine praxisgerechte 3D-Mengenermittlung. Profitieren Sie von individuellen Bauteilfiltern und der Austauschmöglichkeit mit sämtlichen AVA-Systemen. 
Im eShop bestellen
Haben Sie Fragen?

MuM BIM Booster Kalkulation

Über die Schnittstelle kommunizieren Sie einfach und präzise mit beliebigen AVA-Systemen – sie beherrscht den deutschen GAEB-Standard, die Ö-Norm, ebenso wie eBKP. SAP und andere Systeme lassen sich andocken.

Umfassende Funktionen für die Schnittstellenauswertung machen es einfach, genau die Bauteile zu finden, die Sie einer LV-Position zuweisen möchten. Durch das Filtern der nicht zugewiesenen Bauteile erkennen Sie, welche Positionen Sie in der AVA noch anlegen müssen. Natürlich bearbeiten Sie mit den Kalkulationsfunktionen auch verknüpfte Projekte: Wohnhaus plus Tiefgarage, Umbau und Anbau, verschiedene Bauabschnitte.

Funktionen:

  • Bauteilfilter für besondere Anforderungen der Kalkulation
  • Erstellen eigener Formeln für eine regelbasierte Mengenermittlung  
  • Schnittstelle für den Im- und Export von LVs aus und in beliebige AVA-Systeme, inkl. GAEB, Ö-Norm und eBKP.
  • Anpassbare Excel-Vorlagen für die Ausgabe der Schnittstellenauswertungen
  • Anbinden von unternehmenseigenen Datenbanken, kann auf Anforderung umgesetzt werden

Videos zu den Funktionen:

  • Kalkulation - Kostenschätzung, Kostenberechnung, Ausschreibung, Abrechnung
    Der große Gewinn durch das Kalkulationspaket wird von Kundenseite immer wieder bestätigt. Es ist nicht nur Werkzeug für Leistungsphase 6, vielmehr ist es bereits in Leistungsphase 2 unverzichtbares Werkzeug zur Kostenschätzung.
  • Kalkulation (IFC) – IFC Dateien importieren, prüfen und auswerten
    Eine große Herausforderung für unsere Kunden stellt die kalkulatorische Auswertung von IFC-Modellen dar. Meist sind die Informationen an den Objekten so aufgebaut, dass diese nicht direkt verarbeitet werden können. Mittels BIM Booster wird die IFC-Datei vor Verarbeitung geprüft und für die Kalkulation (GAEB) aufbereitet. Durch den Blick auf die Attributsstruktur wird das Modell gläsern und kann für die Auswertung optimiert werden.

Kundenstimmen:

  • Die Hans Lamers GmbH & Co. KG, Bauunternehmung aus Jülich, arbeitet seit Anfang 2019 mit dem BIM Booster. Der reibungslose Datenaustausch mit der AVA-Software iTWO von RiB ermöglicht Flexibilität und erleichtert die Nutzung im laufenden Betrieb. Die einfache Verarbeitung von BIM-Daten in der Kalkulation war für die Kaufentscheidung ausschlaggebend.

  • Die DGI Bauwerk Gesellschaft von Architekten mbH aus Berlin hat sich für den BIM Booster entschieden. Ausschlaggebend war die BIM-Booster-Schnittstelle für Autodesk Revit zur Softwarelösung ORCA AVA.

  • Die Deutsche Bahn listet das MuM Praxispaket Kalkulation (Bestandteil des BIM Booster) als Werkzeug für die Mengenermittlung (Seite 59 Dokument "BIM-Vorgaben").

  • Seit Ende 2018 setzt die Codema International GmbH aus Offenbach den BIM Booster erfolgreich im BIM-Prozess ein. Er dient zur Unterstützung beim Erstellen von Raumbüchern sowie bei der Ausgabe von Tür- und Fensterlisten aus Revit Architecture. Die damit verbundene Flexibilität und Dynamik steht bei jedem Projekt im Vordergrund.
     
  • Die Haumann + Fuchs Ingenieure AG aus Traunstein hat ihre BIM-Booster-Lizenzen aufgestockt. Neben der Standardfunktionalität wird die Kalkulation und die darin enthaltene offene AVA-Schnittstelle genutzt und die klassische Arbeitsweise mit Autodesk Revit optimiert.
     
  • Die PUNKTEINS GmbH, Generalplaner aus Hamburg, stattet weitere Arbeitsplätze mit dem MuM Praxispaket Architektur (Bestandteil des BIM Booster) aus und geht damit den nächsten Schritt für eine höhere Effizienz bei der Planung mit Autodesk Revit.
In unseren Videos stellen wir Ihnen Funktionen des BIM Booster im Detail vor:
 
 
BIM Booster Funktionen im Detail

Beiträge

Zusammenspiel von Softwareprodukten in Hochbauprojekten – Ein Beispiel aus der Praxis

Zusammenspiel von Softwareprodukten in Hochbauprojekten – Ein Beispiel aus der Praxis

von Alexander Schleicher | 19.08.2021

Viele unserer Kunden, die mit BIM beginnen möchten, stehen meist vor der Frage welches Softwareprodukt Sie dafür verwenden sollen. Hier zeigt sich ein Trugschluss. BIM ist keine neue Software, sondern eine Arbeitsmethode. Hier kommen auf Basis definierter Ziele, aus denen sich die sogenannten Anwendungsfälle ergeben, die verschiedensten Produkte in den unterschiedlichsten Konstellationen zusammen.

Jetzt lesen »

Anwendungsfall 5D: Wie die Mengen ins LV kommen

Anwendungsfall 5D: Wie die Mengen ins LV kommen

von Patrick Stumpf | 25.09.2020

Erleichtern Sie sich die Modellprüfung und die Aufbereitung für die Kalkulation - mit DESITE md.

Jetzt lesen »

Podcast: Anwendungsfall 5D - Mengenermittlung

Podcast: Anwendungsfall 5D - Mengenermittlung

von Hubert Schreiner | 08.05.2020

Michael Benrath und Hubert Schreiner erörtern in diesem Podcast den BIM-Anwendungsfall Mengenermittlung am Beispiel unserer Kunden.

Jetzt lesen »

Zur Zeit sind keine Termine geplant.

Seminare MuM BIM Booster

BKI Schnittstelle im BIM Booster

Die neue Version des BKI Kostenplaners 2021 vom Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) kann durch eine Kooperation mit Mensch und Maschine ab sofort direkt auf die wichtigen Kostenbezugsgrößen aus dem CAD-Modell von Autodesk Revit 2021 zugreifen.
 

Ihre Daten