MuM qto Booster – Projektstruktur im Unternehmen

von Michael Otte | Freitag, 9. Oktober 2020

Der MuM qto Booster hat sich schon als schlagkräftiges Werkzeug bewiesen, wenn es darum geht, aus einer PDF- oder Bilddatei die erforderlichen Mengen und Massen zu ermitteln. Die hierbei meistgenutzte Struktur sieht ein dateiorientiertes Arbeiten vor. Was aber, wenn im Unternehmen projektbezogen und mit verschiedenen Abteilungen an den Messanalysen gearbeitet wird?

Der qto Booster bietet für Projektarbeiten die Möglichkeit, von der dateiorientierten Arbeit in ein datenbankorientiertes Arbeiten zu wechseln. Als Grundgerüst dieser Arbeitsweise wird ein Rechner/Server mit mindestens einer Microsoft SQL Express-Installation benötigt. Das Einrichten der Datenbankstruktur sowie der Freigaben in der Firewall lassen sich problemlos mit dem technischen Leitfaden von Mensch und Maschine vornehmen. Mit den entsprechenden IT-Berechtigungen kann dieses von Ihrem CAD-Administrator übernommen werden.

Nach erfolgter Konfiguration der Grundstruktur hinterlegt der Administrator die erforderlichen Teammitglieder als Benutzer für den qto Booster. Da bei der Ersteinrichtung der Nutzer meist ein Standard-Passwort verwendet wird, hat jeder Anwender die Möglichkeit, nach dem Login sein Passwort neu zu vergeben.


 
Sofern im Unternehmen bereits Projekte in der dateiorientierten Arbeitsweise erstellt wurden, bedeutet dies nicht, dass diese Messanalysen in der Datenbankstruktur erneut zu erarbeiten sind. Hier bietet der Im- und Export die entsprechende Funktionalität. Mit wenigen Klicks werden so die bestehenden Projekte in der Datenbank integriert!

Weitere Vorteile und Vereinfachungen in der Datenbank-Lösung sind gleichzeitiges Arbeiten in Projekten. Über automatisch vergebene Berechtigungen erkennt der qto Booster die Bearbeitung von Aufmaßblättern und gibt diese für weitere Anwender nur im schreibgeschützten Modus frei.

Gleichzeitiges Bearbeiten der Messungen bedeutet auch, dass alle Benutzer die identischen Einstellungen, Legenden und Variablen benötigen. Hierfür ist ebenfalls ein Im- und Export zu nutzen, damit die Einstellungen nicht per Hand auf den verschiedenen PCs einzurichten sind.
Unabhängig von einer datenbankbasierten Arbeitsweise können Sie die Lizenzformen Einzelplatz oder Netzwerk kombinieren.

Der qto Booster bietet Ihnen nicht nur beim Aufmaß die erforderliche Flexibilität, sondern auch bei der Integration in Ihre Unternehmensstruktur.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns gerne an!

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu erstellen. Sie haben noch keine Zugangsdaten? Dann registrieren Sie sich bitte hier.