Das Baseline-Prinzip

Digitalisierung im Anlagenbau neu denken

Sie betreuen oder bauen verfahrenstechnische Anlagen? Dann sind Ihnen diese Aufgabenstellungen sicher bekannt:
 
  • Planungsfehler vermeiden
  • Projekte transparent machen
  • Abläufe nachvollziehbar gestalten
  • mit realistischen Zeitplänen arbeiten
  • Konventionalstrafen vermeiden
Doch wie können Sie diese Punkte umsetzen und Ihre Projekte wirtschaftlicher gestalten? Der Weg dorthin ist ein durchgängiger, digitaler Planungsprozess. Das Baseline-Prinzip von MuM unterstützt Sie dabei.
 
Die Methodik des Baseline-Prinzips schafft in den beteiligten Fachabteilungen die Voraussetzungen für die digitalisierte Planung. Dabei sind in jeder Abteilung unterschiedliche Maßnahmen erforderlich. Vorhandenes Wissen zu fassen, Informationen verfügbar zu machen und den gemeinsamen digitalen Nenner zu definieren, schafft die Voraussetzung für den ungehinderten Austausch von Daten.
 

Das Baseline-Prinzip schafft die Mindesvoraussetzungen für eine durchgängige, digitale Planung.
Und das in jeder einzelnen Abteilung.