akademiekompakt: Mengen und Kosten im OpenBIM - Wie der BIM Anwendungsfall 5D erfolgreich mit DESITE gelöst werden kann

Wer sich mit der Kalkulation beschäftigt weiß, dass Massen und Mengen schon aus nativen Gebäudemodellen nicht ohne Aufwand zu extrahieren sind. Handelt es sich aber um Teil- oder Koordinationsmodelle, die beispielsweise mittels IFC generiert werden, dann kommt oft zum Aufwand noch eine hohe Fehlerquote dazu. Wie DESITE mit derlei Herausforderungen umgeht und wie sich ggf. weitere Vorteile durch die Verbindung zum 4D ergeben, soll Inhalt dieser akademiekompakt sein. 

Dieser Beitrag richtet sich insbesondere an Unternehmen, die Massen und Mengen aus OpenBIM Modellen generieren und verarbeiten möchten.

Die Software DESITE ist integraler Baustein des OpenBIM Prozesses und unterstützt den Anwender bei diversen Anwendungsfällen. Insbesondere wollen wir darauf eingehen, wie DESITE die Kalkulation (5D) unterstützt. Dabei spielt das aus unterschiedlichsten Datenformaten generierte Modell eine besondere Rolle. Vor allem durch den domänenübergreifenden Aufbau von DESITE lassen sich in Verbindung mit der Terminplanung (4D) die Kosten über die Zeit perfekt visualisieren.

Datum
08.09.2020
Zeit
16:00-16:30
Preis
Kostenlos
Veranstalter
akademiekompakt
Ort
Online-Veranstaltung
Anmelden Zurück