3D LayoutPlanung | Aufbereitung von Scandaten | Modul 1 | 2-tägig

Dieses Modul ist Bestandteil der Ausbildungsreihe "3D LayoutPlanung".

Modul 1 - Aufbereitung von Scandaten
Sie lernen, wie Sie Scandaten richtig für die Planung vorbereiten und einsetzen.

Oft findet die Aufstellungsplanung in einem existierenden Gebäude, z.B. einer Fertigungshalle statt. Um alle Vorteile einer modernen Aufstellungsplanung zu nutzen, sollte das Gebäude und sein Inhalt als 3D-Modell zu Verfügung stehen.

Liegen keine aktuellen Bestandsdaten vor, dann ist ein Scan die beste und schnellste Möglichkeit, den Bestand zu erfassen. Das umfasst die Halle selbst und alles, was darin enthalten ist. Rohre, Kabelschächte, Unterzüge etc. – und zwar “As Built”, also: den echten, aktuellen Zustand. Denken Sie z.B. an Rohrleitungen – im ursprünglichen Hallenplan hängen sie nicht durch – in der Realität schon.

Maße lassen sich im Scan wesentlich einfacher bestimmen als mit dem Maßstab. Rohrleitungen oder Abstände an schwer zugänglichen Orten können exakt aufgenommen werden. Das Ergebnis eines Scans ist eine Punktwolke, die den Bestand millimetergenau abbildet.

Weitere Module:
Modul 2 - Bestandsplanung
Modul 3 - Assets/Produktionsmittel
Modul 4 - Produktionsablaufsimulation
Modul 5 - Aufstellungsplanung
Modul 6 - 4D-Projektplanung & Visualisierung


Alle Module dieser Ausbildungsreihe werden mit Produkten der Autodesk Product Design Collection geschult, mit Ausnahme von Modul 4.


Zielgruppe
Produzierende Unternehmen, Layout- und Aufstellungsplaner
Voraussetzungen
Grundlegende Kenntnisse in einer 3D-Konstruktionssoftware (Autodesk Inventor)
Level
Grundlagen

Momentan sind keine Termine geplant. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für dieses Seminar interessieren.

  • Grundlegende Informationen zur 3D-Scanerstellung
  • Oberfläche und Grundeinstellungen in ReCap
  • Navigationsmöglichkeiten innerhalb der Punktwolke
  • Messmöglichkeiten in- und außerhalb der Real Views
  • Umgang mit dem Begrenzungsfeld
  • Erzeugung von Scanbereichen
  • Exporteinstellungen
  • Ursprung der Punktwolken
  • Import und Bearbeitung in Inventor
  • Betrachtung in Navisworks

Im Seminarpreis enthalten:

Pausenimbiss, Getränke, Mittagessen, MuM-Seminarunterlagen und Zertifikat.
Jedem Teilnehmer steht ein vollständig eingerichteter CAD-Arbeitsplatz zur Verfügung.
Der Seminarpreis versteht sich pro Seminarteilnehmer/-in.

Unsere Seminare finden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen statt.
Falls dieses Seminar nicht stattfindet, informieren wir Sie hierüber spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn.