MuM Vision 2018 in Zürich - Rückblick und Impressionen

Treffpunkt von Experten

"Großartiger Anlass, Gratulation an die Organisation!“
Wir freuen uns über die vielen positiven Feedbacks unserer Besucher. Zusammen mit unseren hochkarätigen Referenten, unseren Technologiepartnern und Autodesk ist es uns sehr gut gelungen, viele Facetten der Digitalisierung und den Nutzen von neuen Technologien aufzuzeigen.

Digitale Innovation: Vom Material bis zum Endprodukt.

Alle sprechen von Innovationen in der Digitalisierung, BIM, dem 'Internet of Things' und der Industrie 4.0. Doch auch hier braucht es zunächst Materialien für Sensoren und Aktuatoren, damit Chancen gepackt und neue digitale Anwendungen umgesetzt werden können. Diese Zusammenhänge erklärte Prof. Dr. Gian-Luca Bona, PhD, Director Empa eindrücklich.

Neue Ansätze der digitalen Bauprozesse.

Welchen Einfluss hat die digitale Transformation auf die bestehenden Bauprozesse? Parametric, BIM & Co vernetzt mit Datenbanken - Ein Blick in die Gegenwart von Morgen und wie heute die Digitalisierung bei ERNE AG Holzbau gelebt und umgesetzt wird von Thomas Wehrle, Dipl. Ing. (FH) / MAS BAE, CTO ERNE AG Holzbau.

Von erfolgreichen Kunden lernen

In über 20 verschiedenen Breakout-Sessions und bei der MuM-Exhibition informierten sich die Besucher im Anschluss über neue Technologien von MuM und unserer Technologie Partner. Kunden präsentierten, wie sie ihre Prozesse durch den Einsatz von neuen Technologien verbessern konnten. Natürlich kamen wie immer Networking und kulinarische Freuden nicht zu kurz.

Chancen durch Veränderungen

Zum Schluss zeigte Yvonne Bettkober, Director Enterprise Solutions von Microsoft Schweiz, auf, wie Microsoft die Digitale Transformation sieht und welche Chancen sich ergeben.
 
Die MuM Vision war einmal mehr eine inspirierende und sehr gelungene Veranstaltung. 
 

Mensch und Maschine - Ideen vollenden