VDI-Konferenz 2020: BIM im Infrastrukturbau


 

Die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“ befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen beim Einsatz von Building Information Modeling (BIM) im Infrastrukturbau für Schiene, Straße, Brücke und Tunnel. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Themen Digitalisierung, Datenaustausch und Schnittstellen sowie der effiziente Umgang mit großen Datenmengen. Zahlreiche Beispiele nationaler und internationaler Infrastrukturprojekte liefern Ihnen wertvolle Informationen für Ihre eigenen Projekte.

Bundesaufträge ab 2020 nur mit BIM

Ab dem Jahr 2020 sollen alle Bauprojekte des Bundes mit BIM umgesetzt werden. Die Ziele sind eine effizientere Planung und Realisierung sowie eine Verbesserung der Kostentransparenz und der Termintreue. Für das digitale Bauen wurde daher ein Stufenplan für die Einführung von BIM erstellt. Digitale Datenmodelle sollen zukünftig für alle Beteiligten verfügbar sein und so für mehr Transparenz und einen höheren Vernetzungsgrad sorgen.

Die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“ zeigt, wie Sie die Herausforderungen bei der Einführung und Nutzung von BIM meistern. Außerdem lernen Sie, welche Anforderungen Bauherren heute und in Zukunft bei der Vergabe von Infrastrukturprojekten stellen und was Sie bei BIM-basierten Abrechnungen beachten sollten. Ein Schwerpunktthema der Konferenz ist der richtige Umgang mit großen Datenmengen. Hören Sie auf der Konferenz, wie Sie mit den Datenanforderungen und dem Datenaustausch umgehen können und wie die Modelle noch händelbar sind, was hochkarätige BIM-Experten zu diesem Thema sagen und stellen Sie Ihre Fragen während der anschließenden Diskussionen.

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Die Anmeldung zum Kongress erfolgt über den VDI.

 

Datum
08.12.2020 | 09.12.2020
Zeit
09:00-17:00
Preis
1.140,– € zzgl. 19% USt.
Veranstalter
VDI
Ort
Köln, Park Inn by Radisson Köln City West
Innere Kanalstr. 15, D-50823 Köln
Unterkunft
Park Inn by Radisson
Anfahrt
Karte
Anmelden Zurück