BIM Ready Europatour 2018 in Berlin

Was ist BIM? Und wie lernt man das?

Wir machen der Bauindustrie den Einstieg in Building Information Modeling (BIM) leicht und gehen mit unserem Ausbildungskonzept BIM Ready auf Europatour: Internationale und nationale BIM-Spezialisten präsentieren Ihnen, was Digitalisierung im Bauwesen bedeutet – neues Denken, effektive Ausbildung, erfolgreiche Prozesse und geeignete Software.

BIM-Erfahrungsberichte, Software für die BIM-Praxis und der Weg zum BIM: die BIM Ready Europatour bringt Ihnen wichtige Informationen rund um BIM.

Agenda:

13:00 Uhr Registrierung und Fingerfood

13:30 Uhr Willkommen und Einleitung in die Veranstaltung
→ Erwin Kruschwitz, Mensch und Maschine

Disruptive Potentiale im Zuge der Digitalisierung
→ Kim Löffler, Mensch und Maschine

Die Digitalisierung stellt eine grundlegende Veränderung unserer Gesellschaft dar. Die Bauindustrie ist momentan auf dem Weg sich zu digitalisieren. Building Information Modeling ist hier derzeit das zentrale Thema. BIM als Methodik greift in die Arbeitsweisen der beteiligten Akteure und führt zu neuen oder veränderten Arbeitsweisen. Aber was kommt nach BIM?

             

Mengenermittlung aus dem BIM-Modell - MuM Praxispaket Kalkulation
→ Christian Rochow, Mensch und Maschine

Vorteile eines BIM-Modells ergeben sich besonders dann, wenn die enthaltenen Daten intelligent ausgewertet werden können. Der BIM Booster stellt Werkzeuge hierfür bereit. Ein Praxisbeispiel zeigt das konkrete Vorgehen bei der Übergabe eines Leistungsverzeichnisses mit den aus dem Modell extrahierten Mengen und Massen an jede beliebige AVA-Software.

 BIM 360 in der Praxis
→ Christian Rochow, Mensch und Maschine

Digitalisierung im Bauwesen bedeutet nicht allein die Einführung neuer Prozesse (BIM), sondern auch die Überführung alt bewährter Vorgehensweisen in eine Welt moderner IT-Infrastruktur, wie z.B. mobiler Endgeräte und plattformunabhängiger IT-Services. Mit seinen BIM 360- Diensten bietet Autodesk Lösungen für alle Phasen des Bauprozesses und darüber hinaus. Konkrete Beispiele sind zentralisierte Dokumente und das Baustellen-Management (BIM 360 Docs und Field).

15:15 Uhr Kaffeepause / Networking
Exhibition: 3D Scan (Scantaxi), Software (Mensch und Maschine)

Von der visuellen Arbeitsmethode über BIM zur Virtual Reality (VR)
→ Mathis Malchow, designyougo

designyougo bietet seinen Kunden eine visuelle Arbeitsmethode, bei der Gebäude und Raum schon früh mit allen Oberflächen und realistischer Beleuchtung geplant werden. Effizienz und Gestaltungskontrolle gehen hierbei Hand in Hand.

BIM und wir und unsere Kunden (ein Erfahrungshorizont)
→ Matthias Grote, matthiasgrote Planungsbüro

Die Absicht, mit BIM arbeiten zu wollen und BIM zu beauftragen, ist der erste Schritt. Das die Arbeit mit BIM aber relativ einfach möglich ist, wird in diesem Vortrag „BIM und wir und unsere Kunden“ dargestellt. Es wird über Erfahrungen berichtet, die inzwischen, nach einigen Projekten mit verschiedenen Kunden bestehen. Dabei werden Hinweise gegeben, warum das „darüber sprechen“ wichtiger ist als das „drauflosarbeiten“.

Der Weg zu BIM Ready
→ Erwin Kruschwitz, Mensch und Maschine

17:30 Uhr Gedankenaustausch bei Fingerfood und Getränken

 
Stand: 04.06.2018 / Änderungen vorbehalten